Automatische Schiebetür (Standard) - 4-flüglig-Teleskop - mit Seitenteil - Sturzmontage - SL/PSXPAutomatische Schiebetür (Standard) - 4-flüglig-Teleskop - mit Seitenteil - Sturzmontage - SL/PSXP
Vorherige Bilder anzeigen
Nächste Bilder anzeigen
Gilgen

Automatische Schiebetür (Standard) - 4-flüglig-Teleskop - mit Seitenteil - Sturzmontage - SL/PSXP

Die Gilgen Schiebetürsysteme bieten hohen Komfort, Hygiene, Design und einen geregelten Personenfluss. Sie verleihen jedem Eingang oder Durchgang eine ästhetische Note.

Spezifikation
  • "Gilgen Schiebetür Standard

    Automatische Gilgen Schiebetüranlage - Standard
    Automatische Gilgen Schiebetüranlage, TÜV geprüft nach EN 16005 und DIN 18650.
    Gilgen Schiebetürantrieb SL in Kombination mit dem Gilgen Profilsystem PSXP.
    Gesamtsystem geprüft nach EN 16361 (entspricht SIA 343).

    Elegante Integration aller Antriebskomponenten, Sensorik und Flügelprofile im Schiebetürantrieb.
    Digitale Bedieneinheit mit Touch Display. Elektronische Steuerung mit Umkehr-/Stopp-Automatik
    als Einklemmschutz. Verkabelung mittels BUS System oder konventioneller Verdrahtung möglich.
    Geräusch- und vibrationsgedämpftes Antriebssystem.
    Laufruhiger Zahnriemen. Laufwagen mit Gegendruckrollen, höhen- und tiefenverstellbar.

    ( )  100 mm Antriebshöhe
    ( )  140 mm Antriebshöhe
    ( )  140 mm Antriebshöhe für Teleskopschiebetür

    Verschalung Antriebkasten
    Standard: Aufklappbare Aluminium-Antriebsverschalung, einfacher Zugang für Service und Wartung,
    mit Offenhaltemechanik und Absturzsicherung.

    Optional:
    ( ) Einbau in Blinddecke: Stabile, von unten demontierbare Aluminium Verschalung.
     Der Antriebskasten ist vollständig in die Blinddecke integriert.
    ( ) Abschließbare Verschalung des Antriebskastens mit Schlosszylinder.

    Flügel und Seitenteile
    Lichte Höhe (mm): ……….
    Lichte Breite (mm): ……….

    Ausführung der Anlage:
    ( ) 1-flüglig links
    ( ) 1-flüglig rechts
    ( ) 2-flüglig

    Ausführung als Teleskopschiebetür:
    ( ) 2-flüglig links
    ( ) 2-flüglig rechts
    ( ) 4-flüglig

    Seitenteile:
    ( ) mit feststehendem/n Seitenteil/en
    ( ) ohne Seitenteil

    Schutzflügel:
    ( ) Schlanke, ausschwenkbare Ganzglas-Schutzflügel (Personenschutz beim
     Öffnen der Schiebeflügel). In Verbindung mit Teleskop nicht zulässig!

    Oberlicht:
    ( ) ohne Oberlicht
    ( ) mit Oberlicht (1- bis 4-teilig)

    Gilgen Flügelprofilsystem PSXP
    Umlaufender Rahmen aus verstärkten Aluminiumprofilen. Obere Flügelprofile im Antrieb integriert.
    Die vertikale Verhakung zwischen Schiebeflügel und Seitenteil erhöht die Sicherheit in der geschlossenen Position, gewährleistet Stabilität und schützt vor Zugluft.
    Trockenverglasung mit Gummi für einen schnellen und einfachen Ersatz von Glas oder Aluminiumprofil, falls notwendig. Glasdicke wählbar von 6 mm bis 24 mm.

    Glastyp: ………………. / Glasdicke: ………. (6 – 24 mm)

    Oberflächenbehandlung
    ( ) Pulverbeschichtet in RAL: ….. 
    ( ) Pulverbeschichtet in NCS: …..
    ( ) Aluminium Natur eloxiert E6/EV1
    ( ) Aluminium farbig eloxiert. Farbcode: …..

    Bodenführung
    ( ) Seitliche Fixpunktführungen
    ( ) Mit durchgehender, im Boden eingelassener Schiene zum sicheren Betrieb, erhöhte Stabilität bei Winddruck und gewaltsamen Aufdrücken. Die Flügel sind über die ganze Breite geführt, die Führungsschiene ist austauschbar.

    Optional:
    ( ) beheizte Bodenführung gegen Eisbildung.
    ( ) entwässerte Bodenführung für wetterexponierte Anlagen. 

    Antriebs- und Steuerungsoptionen
    Fluchtweg und Rettung
    ( ) Redundante Ausführung für den Einsatz in Flucht- und Rettungswegen. Diese ist TÜV-geprüft und entspricht den aktuellsten Normen (EN 16005 & DIN 18650) auch bezüglich Einklemmschutz und Einhaltung der Kraftbegrenzung. Sicherheitsrelevante Steuerungselemente und Bauteile entsprechen Performance Level „d“ gemäss EN ISO 13849-1.

    ( ) Notöffnung bei Stromausfall mit mechanischem Energiespeicher (RUBA, CO 48) für eine einmalige Öffnung.

    ( ) Notbetrieb
    Bei Stromausfall stellen Batterien einen Notbetrieb während 30 bis 60 Minuten sicher. Zur Sicherstellung des Notbetriebs wird der Ladezustand des Akkus laufend überwacht. Die letzte Bewegung (Öffnen / Schliessen) bei tiefem Ladezustand ist programmierbar.

    Steuerungszusätze
    ( ) Potentialfreie Ausgänge für Rückmeldungen an z.B. Hausleitsysteme über Interface-Print 
    ( ) Gilgen Funk-Empfänger und Handsender GFU
    ( ) Schleusenbetrieb zwischen zwei automatischen Gilgen Türanlagen, Sonderfunktion programmierbar (z.B. bei Windfang). Die Schleusenfunktion kann automatisch oder manuell eingeschaltet werden, als gesteuerte Schleuse oder als Windfang-Schleuse.

    Verriegelung
    ( ) Automatische Standard-Verriegelung im Antriebskasten montiert
    ( ) Mehrpunktverriegelung im Flügel montiert, für erhöhte Sicherheit 
     ( ) Automatisch
     ( ) Manuell

    Optional:
    ( ) Überwachung der Flügelposition und der Verriegelungsstellung TUWE (VdS). z.B. für den Anschluss an eine Alarmanlage.
    ( ) Manuelle, interne Handentriegelung für Einbau in Zargenprofil oder AP/UP-Dose.
    ( ) Manuelle, interne Handentriegelung für Montage seitlich im/am Antriebskasten.
     Anpassbare Zugstangenlänge ermöglicht die ideale Bedienhöhe für barrierefreien Zugang.
    ( ) Entriegelungshebel auf Flügel (nur in Verbindung mit Mehrpunktverriegelung)
    ( ) Abschließbare Handentriegelung auf der Außenseite, wenn kein anderer Zugang zum Raum besteht.

    Sensorik und Personenschutz
    ( ) COMBISCAN-PI, auf der Innenseite im Antriebskasten integrierter Öffnungs- und Absicherungssensor. Bewegungsmelder und Sicherheitsvorhang für die zuverlässige Öffnung und Überwachung der Schliessbewegung. Erfüllt auch die Anforderungen an Öffnungselemente in Fluchtwegrichtung (redundante Fluchtweglösung).
    ( ) COMBISCAN-PI, auf der Aussenseite im Abdeck- oder Trägerprofil integrierter Öffnungs- und Absicherungssensor. Bewegungsmelder und  Sicherheitsvorhang für die zuverlässige Öffnung und Überwachung der Schliessbewegung.
    ( ) COMBISCAN-SM, für AP-Montage an Sturz oder Fassade. Öffnungs- und Absicherungssensor. Bewegungsmelder und Sicherheitsvorhang für die zuverlässige Öffnung und Überwachung der Schliessbewegung. Erfüllt auch die Anforderungen an Öffnungselemente in Fluchtwegrichtung (redundante Fluchtweglösung).
    ( ) SAFESCAN-PI, auf der Innenseite im Antriebskasten integrierter Absicherungssensor. Sicherheitsvorhang für die zuverlässige Überwachung der Nebenschliesskante/n beim Öffnen.

    Bedienungselemente
    Digitales Control Panel mit beleuchtetem Touch Display für die Wahl der Türfunktion,
    zum Einstellen aller Türparameter und Ablesen der Betriebsdaten.

    Einbau Control Panel:
    ( ) im Antriebskasten (auf der Steuerung montiert)
    ( ) mit Feller Ediziodue UP-Kunststoffrahmen, weiss. Für Montage in UP-Dose
    ( ) mit Feller Ediziodue AP-Kunststoffrahmen, weiss. Für AP-Montage

    ( ) KOMBI-Control Panel mit Schlüssel-Zylinder zur Umschaltung der Betriebsart NACHT-AUTOMAT
    (für redundante Anlagen). Beleuchtetes Touch Display für die Wahl der Türfunktion, zum Einstellen aller Türparameter und Ablesen der Betriebsdaten. Feller Ediziodue Kunststoffrahmen, weiss.
    ( ) KOMBI-Control Panel mit Schlüssel-Zylinder zum Sperren der gewählten Betriebsart.
    Beleuchtetes Touch Display für die Wahl der Türfunktion, zum Einstellen aller Türparameter und Ablesen der Betriebsdaten. Feller Ediziodue Kunststoffrahmen, weiss.

    Einbau KOMBI-Control Panel:
    ( ) mit Feller Ediziodue UP-Kunststoffrahmen, weiss, Für UP-Montage in Doppeldose (Tiefe 1 ½)
    ( ) mit Feller Ediziodue AP-Kunststoffrahmen, weiss.  Für AP-Montage

    Betätigungselemente
    ( ) Berührungsloser Taster ATC für optimale hygienische Verhältnisse
    ( ) Taster AUF, weiss, Feller Ediziodue
    ( ) Taster AUF, grün beleuchtet, Feller Ediziodue
    ( ) Taster NOT-AUF, grün beleuchtet mit Fluchtwegsymbol
    ( ) Schlüsselschwenktaster AUF
    "

Technische spezifikation
  • ReferenznummerSliding_Door_PSXP_FourLeafTele_WithSidePanels_Onwall
  • ProduktfamilieAutomatic Sliding Doors
  • ProduktgruppeAutomatic Sliding Doors
  • TypeObjekt (Einzelobjekt)
  • Veröffentlichungsdatum2020-01-08
  • Editionsnummer1
Verwandt
  • HauptmaterialAluminium
  • Sekundär MaterialGlas
  • Entwickelt inSchweiz
  • Hergestellt inSchweiz
Klassifikation
  • BIMobject KategorieTüren - Schiebetüren
  • IFCClassificationTür
  • UNSPSCNameAutomatic doors
  • UNSPSCCode30171510
  • Uniclass1_4CodeL411
  • Classifications.Uniclass1_4BeschreibungDoors
  • Classifications.Uniclass2_0CodeSS-25-30-20-77
  • Classifications.Uniclass2_0BeschreibungSliding Doorset Systems
  • Classifications.Uniclass2015CodeSs_25_30_20_77
  • Classifications.Uniclass2015BeschreibungSliding doorset systems
  • NBSReferenceCode25-30-20-77
  • NBSReferenceBeschreibungSliding Doorset Systems
  • Klassifizierung08 32 13
  • Format2014TitelSliding Aluminum-Framed Glass Doors
  • OmniClassNummer23-17 11 00
  • CSIUniFormatIICodeB2030
  • CSIUniFormatIITitleExterior Doors

Verfügbarkeit in den Regionen

Europe North America Asia Africa Oceania South America Antarctica
Albanien
Anguilla
Afghanistan
Ägypten
Amerikanisch-Samoa
Argentinien
Antarktika
Andorra
Antigua und Barbuda
Bahrain
Algerien
Australien
Bolivien
Bouvetinsel
Österreich
Aruba
Iran
Angola
Cookinseln
Brasilien
Französische Süd- und Antarktisgebiete
Weißrussland
Barbados
Irak
Benin
Föderierte Staaten von Mikronesien
Chile
Heard- und McDonald-Inseln
Belgien
Belize
Israel
Botsuana
Fidschi
Kolumbien
Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln
Bosnien und Herzegowina
Bermuda
Jordanien
Burkina Faso
Französisch-Polynesien
Ecuador
Bulgarien
Britische Jungferninseln
Kuwait
Burundi
Guam
Falklandinseln (Malvinen)
Kroatien
Kanada
Libanon
Kamerun
Kiribati
Französisch-Guyana
Zypern
Besondere Gemeinde
Oman
Kap Verde
Marshallinseln
Guyana
Tschechische Republik
Kaimaninseln
Palästina
Zentralafrikanische Republik
Nauru
Paraguay
Dänemark
Sankt Martin
Katar
Tschad
Neukaledonien
Peru
Estland
Costa Rica
Saudi-Arabien
Komoren
Neuseeland
Suriname
Färöer
Kuba
Syrien
Elfenbeinküste
Niue
Uruguay
Finnland
Curaçao
Türkei
Demokratische Republik Kongo
Norfolkinsel
Venezuela
Frankreich
Dominica
Vereinigte Arabische Emirate
Dschibuti
Nördliche Marianen
Deutschland
Dominikanische Republik
Jemen
Äquatorialguinea
Palau
Gibraltar
El Salvador
Armenien
Eritrea
Papua-Neuguinea
Griechenland
Grönland
Aserbaidschan
Äthiopien
Pitcairninseln
Guernsey
Grenada
Bangladesch
Gabun
Samoa
Ungarn
Guadeloupe
Bhutan
Ghana
Salomonen
Island
Guatemala
Britisches Territorium im Indischen Ozean
Guinea
Osttimor
Irland
Haiti
Brunei Darussalam
Guinea-Bissau
Tokelau
Isle of Man
Honduras
Kambodscha
Kenia
Tonga
Italien
Jamaika
China
Lesotho
Tuvalu
Jersey
Martinique
Weihnachtsinsel
Liberia
Kleinere Inselbesitzungen der Vereinigten Staaten
Lettland
Mexiko
Kokosinsel (Keeling)
Libyen
Wallis und Futuna
Liechtenstein
Montserrat
Georgien
Madagaskar
Vanuatu
Litauen
Nicaragua
Hongkong
Malawi
Luxemburg
Panama
Indien
Mali
Mazedonien (EJRM)
Puerto Rico
Indonesien
Mauretanien
Malta
Sankt Kitts und Nevis
Japan
Mauritius
Moldawien
Sankt Lucia
Kasachstan
Mayotte
Monaco
Sankt Pierre und Miquelon
Kirgisistan
Marokko
Montenegro
Sankt Vincent und die Grenadinen
Laos
Mosambik
Niederlande
Saint-Barthélemy
Macao
Namibia
Norwegen
Sint Maarten
Malaysia
Niger
Polen
Bahamas
Malediven
Nigeria
Portugal
Republik Trinidad und Tobago
Mongolei
Kongo
Rumänien
Turks- und Caicosinseln
Myanmar (Birma)
Réunion
Russland
Jungferninseln
Nepal
Ruanda
San Marino
USA
Nordkorea
Sankt Helena
Serbien
Pakistan
São Tomé und Príncipe
Slowakei
Philippinen
Senegal
Slowenien
Singapur
Seychellen
Spanien
Südkorea
Sierra Leone
Svalbard und Jan Mayen
Sri Lanka
Somalia
Schweden
Taiwan
Südafrika
Schweiz
Tadschikistan
Südsudan
Ukraine
Thailand
Sudan
Vereinigtes Königreich
Turkmenistan
Swasiland
Vatikanstadt
Usbekistan
Tansania
Åland
Vietnam
Gambia
Togo
Tunesien
Uganda
Westsahara
Sambia
Simbabwe