VELUX VFE WAND Zusatzelement für Häuser mit Drempel/Kniestock mit Kippfunktion

VELUX VFE WAND Zusatzelement für Häuser mit Drempel/Kniestock mit Kippfunktion

3.7 out of 5 stars3.7(9 reviews)

Das Zusatzelement „Wand“ VFE mit Kippfunktion wird vertikal direkt unter einem VELUX Dachfenster eingebaut. Es wird mit einem Griff am Flügel-Oberteil bedient.

Schaffen Sie sich einen besseren Ausblick mit einem öffenbaren senkrechten Fensterelement, das sich mit einem Griff auf dem Flügel-Oberteil öffnen lässt.

Das Zusatzelement für Häuser mit Drempel/Kniestock schafft einen besseren Ausblick, mehr Tageslicht und mehr frische Luft.

Spezifikation

  • Finishes:
    Internal - White-painted finished with triple coat,
    White Painted (NCS standard colour: S 0500-N, nearest RAL standard colour: 9003). 
    Clear Lacquer.

    External – Maintenance-free cover parts. 
    Aluminium, dark grey (NCS standard colour: S 7500-N, nearest RAL standard colour 7043).
    Untreated Copper.
    Titanium Zinc.

Technische Spezifikation
  • ReferenznummerVFE
  • ProduktfamilieSpecial function
  • ProduktgruppeVertical extension
  • TypObjekt (Einzelobjekt)
  • Veröffentlichungsdatum2019-08-06
  • Editionsnummer4
Verwandt
  • HauptmaterialKiefer
  • Sekundär MaterialGlas
  • Entwickelt inDänemark
Klassifikation
  • BIMobject KategorieFenster - Dachfenster
  • IFCClassificationFenster
  • UNSPSCNameRoofing accessories
  • UNSPSCCode301516
  • Classifications.Uniclass2015CodeEF_25_30
  • Classifications.Uniclass2015BeschreibungDoors and windows
  • Klassifizierung08 50 00
  • Format2014TitelWindows
  • OmniClassNummer23-17 13 00
  • OmniClassTitelWindows
  • CSIUniFormatIICodeB2020
  • CSIUniFormatIITitleExterior Windows

Verfügbarkeit in den Regionen

Europa Südamerika Asien Nordamerika
Belgien
Chile
Türkei
USA
Bosnien und Herzegowina
Bulgarien
Dänemark
Deutschland
Estland
Finnland
Frankreich
Italien
Kroatien
Lettland
Litauen
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Russland
Schweden
Schweiz
Serbien
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechische Republik
Ukraine
Ungarn
Vereinigtes Königreich
Weißrussland